Symbol Schmuck

Der Lebensbaum gehört zur Mythologie vieler Völker und ist ein altes Symbol der kosmischen Ordnung. Er steht als Weltachse (axis mundi) im Zentrum der Welt. Seine Wurzeln reichen tief in die Erde und seine Wipfel berühren oder tragen den Himmel. Somit verbindet er die drei Ebenen Himmel, Erde und Unterwelt.

 

Die Blume des Lebens symbolisiert kosmische Ordnung und strahlt Harmonie und Vollkommenheit aus. Das Symbol verhilft dir zu mehr Energie und kann positive Veränderungen bei negativen Energieeinflüssen jeglicher Art bewirken.

 

Die Feder war in den sakralen Vorstellungen vieler Völker ein Symbol des Elements Luft. In der römischen Religion wurden in den Heiligtümern der Juno (Göttin der Geburt, Ehe und Fürsorge) Federn und Federschmuck verwendet. In der keltischen Mythologie kam der Feder des Zaunkönigs besondere Bedeutung zu: Dieser galt als heiliges Tier der Göttin Mana.

 

Das Einhorn (lateinisch unicornis, altgriechisch μονόκερως monókeros) ist ein Fabelwesen von Pferde- oder Ziegengestalt mit einem geraden Horn auf der Stirnmitte. Es wurde im Mittelalter besonders durch den Physiologus bekannt, gilt als das edelste aller Fabeltiere und steht als Symbol für das Gute.

 

In der modernen Gesellschaft sind jedoch wenige Aspekte der keltischen Kultur offensichtlicher als keltische Knoten. Diese Knoten sind komplette Schleifen, die weder Anfang noch Ende haben. Man könnte sagen, dass sie die Ewigkeit repräsentieren, unabhängig davon, ob dies Treue, Glaube, Freundschaft oder Liebe bedeutet.

 

Ein Schutzengel ist nach mythologischer oder religiöser Vorstellung ein zum Schutz eines Landes, eines Ortes oder einer Person zugestellter Engel. Neben dem Christentum kennen auch die anderen abrahamitischen Religionen, der Islam und das Judentum, das Konzept der Schutzengel.

 

Das Wort „Buddha“ bedeutet „der Erwachte“ und ist im Sanskrit und in den von ihm abgeleiteten mittelindischen Sprachen die Stammform des Partizips der Vergangenheit der Verbalwurzel budh („erwachen“). ... So sind beispielsweise das deutsche Wort „Gebot“ und das Wort „Buddha“ linguistisch miteinander verwandt.

Das Wort «Buddha» bedeutet wörtlich übersetzt «der Erwachte» und bezeichnet im Buddhismus eine Person, die zur wahren Erkenntnis gelangt ist und somit die Erleuchtung erfahren hat. Buddha ist somit auch keine Gottheit sondern ein Titel, der jeder Mensch erreichen kann.

Artikel-Nr. 14190
Lager: 4 Stück
CHF 50.00
Artikel-Nr. 15490
Lager: 2 Stück
CHF 50.00
Artikel-Nr. 15484
Lager: 3 Stück
CHF 50.00
Artikel-Nr. 16815
Lager: 4 Stück
CHF 70.00
Artikel-Nr. 2890
Lager: 1 Stück
CHF 80.00
Artikel-Nr. 16816
Lager: 2 Stück
CHF 70.00
Artikel-Nr. 15814
Lager: 2 Stück
CHF 60.00
Artikel-Nr. 14156
Lager: 5 Stück
CHF 50.00
Artikel-Nr. 15491
Lager: 2 Stück
CHF 50.00
Artikel-Nr. 4065
Lager: 2 Stück
CHF 55.00
Artikel-Nr. 4066
Lager: 3 Stück
CHF 50.00
Artikel-Nr. 4157
Lager: 2 Stück
CHF 40.00
Artikel-Nr. 4214
Lager: 4 Stück
CHF 60.00
Artikel-Nr. 4679
Lager: 4 Stück
CHF 95.00